Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Stadt Neu-Anspach | Imagebroschüre

9Junges Leben Wohnort Kinder und Schüler Neu-Anspachs Angebot an Kinder­ gärten, Schulen, Horten sowie sonsti­gen sozialen und medizini- schen Einrichtungen ist äußerst vor- bildlich.Zwei leistungsfähige Grund- schulen schaffen die Grundlage für den anschließenden Besuch der Adolf-Reichwein-Schule, die schon 1966 als Gessamtschule gegründet wurde und mittlerweile eine gym- nasiale Oberstufe aufweist, an der zurzeit rund 1.700 Schüler die Mög- lichkeit haben, ihr Abitur zu machen. Neu-Anspach bietet mehr als 720 Kindergarten- und Hortplätze sowie weitere Möglichkeiten zur Kinder­ betreuung – auch für Kinder mit ­Behinderung. Jugend Das Jugendhaus beim Feldberg-­ Center bietet neben Workshops und Bandprobenräumen auch Ausflüge sowie Sport- und Kulturangebote speziell für Jugendliche. Die Betreu- ung wird von qualifiziertem Perso- nal vorgenommen. Das große und in der näheren Umgebung einzige Kino zeigt regelmäßig die aktuellen und bekannten Filme. Und auch gas- tronomisch kommen junge Gäste auf ihre Kosten: Nicht zuletzt seit- dem auch die amerikanische Fast- Food-Kultur in Neu-Anspach Einzug ­gehalten hat, aber auch mit Lokalen, die gastronomische Attraktivität mit Freizeitangeboten wie Billard, ­Flipper oder Dart verbinden. Bildung Private Akademien, staatliche Hoch- schulen sowie Forschungseinrich- tungen (House of Finance) sind in der näheren Umgebung von Neu-­ Anspach angesiedelt.Sie stellen dem Arbeitsmarkt top-ausgebildete und motivierte Nachwuchsfachkräfte zur Verfügung. Außerdem haben viele dieser Institutionen auch berufsbe- gleitende Fort- und Weiterbildungs- möglichkeiten in ihrem Programm. Die Stadtbücherei von Neu-Anspach ist sehr gut ausgestattet und tech- nisch modern aufgestellt. Online kann der Medienbestand eingesehen werden und Fristen verlängert so- wie Vorbestellungen vorgenommen werden. Ein buntes Programm an Veranstaltungen führt Kinder schon früh an diese attraktive „Bildungs­ institution“ heran.

Seitenübersicht